Sedation mit Lachgas

Durch die moderne Lachgasanalgesie wird das Schmerzempfinden vermindert und die Patienten werden in einen euphorischen Zustand versetzt. Dies ermöglicht dem Kind oder dem ängstlichen Erwachsenen, sich vollkommen zu entspannen. So kann die Akzeptanz einer Betäubungsspritze erhöht werden oder eine problemlose Zahnbehandlung überhaupt erst ermöglicht werden.

 

Lachgas wird in einem Gemisch mit Sauerstoff über eine kleine Nasenmaske (erhältlich mit verschiedenen Geschmacksstoffen) verabreicht. Es handelt sich um eine einfache und sichere Beruhigungsmethode, die nicht mit einer Vollnarkose zu verwechseln ist. Der Patient ist zu jeder Zeit ansprechbar und wird mit einem Pulsoximeter überwacht, das laufend die Herzfrequenz sowie den Sauerstoffgehalt des Blutes misst.

 

Nach der Behandlung mit Lachgas atmet der Patient einige Minuten lang reinen Sauerstoff ein. Dadurch lässt die Wirkung des Lachgases sofort nach und der Patient kann anschliessend die Praxis mit "klarem Kopf" verlassen.

 

Wirkung von Lachgas:

  • angstlösend
  • schmerzlindernd
  • beruhigend
  • verminderter Würgereiz
  • das Zeitgefühl geht verloren
  • amnestisch (Vergessen der Behandlung)
  • der Patient ist immer ansprechbar

 

Kontraindikationen für Lachgas:

  • Schwangerschaft: v.a. in den ersten drei Monaten sollte kein Lachgas verabreicht werden
  • Chronische schwere Emphysembronchitis (COPD)
  • Vitamin B12-Mangel
  • Gestörte Nasenatmung

 

LETZI ZAHNÄRZTE

NEU Zahnarztzentrum am Park
Badenerstrasse 288
8004 Zürich
info@narztzentrumampark.ch

www.zahnarztzentrumampark.ch
Tel.: 044 241 35 14

 

 

 

Wir freuen uns, Sie ab dem 1. März 2015 in unseren neuen Praxisräumlichkeiten an folgender Adresse zu empfangen:

 

Zahnarztzentrum am Park

Badenerstrasse 288

(Tramhaltestelle Zypressenstrasse, Bushaltestelle Friedhof Sihlfeld)

CH-8004 Zürich

T 044 241 35 11

F 044 241 35 30

 

www.

zahnarztzentrumampark.ch

 

info@

zahnarztzentrumampark.ch